Obama in Columbus

Und wir/ich waren dabei!

Eigentlich hatten wir meinen ersten Urlaubstag anders geplant! Aber nach der Info, dass Obama heute nochmal in Columbus ist, haben wir die Pläne kurzerhand umgeschmissen.

Aber einfach so hingehen, geht in USA natürlich nicht.

Erst einmal online registrieren und ein Ticket ausdrucken – der Eintritt ist dafür aber kostenlos. Dann mit den Tickets los und gerade noch einen Parkplatz gefunden. Frohen Mutes Richtung Halle und – uaahhhh die Schlange geht um 3 Blocks!!!

Aber was soll’s. Wir hatten gleich zwei Sorgen. Erstens kommen wir überhaupt noch in die Halle und zweitens, sehen wir Obama noch, weil Sabine um 2:00 Uhr schon wieder los musste. Aber angestellt haben wir uns trotzdem. Und siehe da nach 1,5 Stunden waren wir auch schon in der Halle drin. Tolle Stimmung, riesen Halle und eine Menge Leute.

Die Zeit verging und Sabine musste los. Zwei Stunden gewartet und nichts war passiert! Mist! Aber man hat Zeit die Stimmung in der Halle aufzunehmen.

SONY DSC ForwardHalle

Ich bin geblieben. Dann endlich die ersten Reden vom Bürgermeister, dem Senator und einer Priesterin.

Bürgermeister von Columbus

Michael B. Coleman – Bürgermeister von Columbus

Dazwischen natürlich „pledge of allegiance“ und die Nationalhymne. Ohne die geht in USA natürlich gar nichts. Alle stehen auf und fassen sich ans Herz. Die Nationalhymne wurde von einer Schwarzen gesungen. Supergut, Gänsehautfeeling inklusive!

Dann ist wieder eine Stunde lang nichts passiert. Und endlich gingen die Konzerte los. Zuerst Bruce Springsteen als Soloauftritt nur er mit Gitarre und Mundharmonika. Cool!

Bruce Springsteen

Bruce Springsteen

Danach war wieder eine Pause, aber „relativ“ kurz. Dann kam Jay Z. Das war der Hammer! Es war so laut, dass wirklich die Halle gebebt hat – und das lag nicht an der amerikanischen Leichtbauweise!!!

Jay-Z

Jay-Z

Und dann kam endlich ER! The President of the United States Barack Obama. Der Jubel in der Halle war unbeschreiblich. Das muss man wirklich miterlebt haben.

Obama 1 Obama 2Obama 3 Hall 2Obama 4 Obama 5

Ein letzer Gruß...

Ein letzer Gruß…

Übrigens, den ganzen Vormittag ist ein kleiner Zeppelin von Romney über Columbus geflogen… geholfen hat es ihm nichts, Obama ist trotzdem gewählt worden…

Romney Blimp

Es war cool in einem Swing State zu wohnen. Mehr Aufmerksamkeit kann man nicht bekommen. Columbus war eines von den Zünglein an der Waage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s