Happy St. Patrick's DayUnser Nachbarstadteil in Columbus ist Dublin. Und wie heißt die irische Hauptstadt? Richtig! Und der große Feiertag ist eben St. Patrick’s Day. Hier läßt sich unser Nachbarteilort natürlich nicht lumpen und stellt eine anständige Parade auf die Beine. Es ist natürlich nicht ganz so verrückt, wie in Chicago, wo der ganze Fluß grün gefärbt wird, aber trotzdem dominiert grün, außer dem Himmel, der war leider nur grau. Besonders viel zu erzählen gibt es über die Parade nicht. Eine typisch amerikanische Parade, nicht so wie in Deutschland, wo nach jeder 3. Gruppe eine Blaskapelle kommt und für Stimmung sorgt. Hier gab es 2 marching bands und eine Trommlergruppe. Dafür ist die amtierende Miss Ohio dabei gewesen, allerdings fand ich sie nicht besonders hübsch. Bonbons werden hier auch verteilt, aber natürlich nicht geschmissen, denn man könnte ja jemanden mit einem fliegenden Bonbon verletzen. Außerdem kann man eine verpackte Süßigkeit, die auf den Boden gefallen ist natürlich auf keinen Fall mehr essen… Und man braucht eine Tüte für die Bonbons – ohne Tüte keine Beute! Anna-Lena hat meinen coolen St. Patrick’s Day Hut genommen und Amelie hat eine Plastiktüte von unserer Begleitung abgestaubt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s