Erster Stopp unserer Reise ist das Lincoln Boyhood Memorial in der Nähe von Louisville, Indiana. Der 16. Präsident der Vereinigten Staaten hat hier im Alter von 7 bis 21 Jahren gelebt. Für den Präsidenten, der die Sklaverei abschaffte und den Civil War beendete ist das natürlich schon ein Memorial wert. Besonders viel gibt es nicht zu sehen, aber Amelie ist ein großer Fan von Abe und war voll auf begeistert. Aber man kann natürlich auch dort ein Junior Ranger Abzeichen machen. So waren unsere Kids voll bei der Sache und haben alles genau angeschaut.
Im Außenbereich gibt es einen kleinen Friedhof auf dem auch Lincolns Mutter und seine Schwester begraben sind, sowie eine kleine historische Farm und eine Nachbildung der Grundmauern von Lincolns Haus. Hinter der Farm verläuft eine Bahnlinie und wir wollten uns noch die große Diesellok von der Nähe ansehen. Kaum standen wir neben der Lok, da hat uns der Lokführer auch schon gefragt, ob wir uns das Führerhaus einmal ansehen wollen – das liebe ich an Amerika! In Deutschland wäre uns das nicht passiert.

Nach Ablegen des (ich weiß nicht wievielten) Junior Ranger Schwures ging es dann weiter nach St. Louis.


Zurück zur Übersichtsseite der Reise geht es hier…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lincoln Boyhood Memorial und St. Louis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s