Die Mädels machen Urlaub im Süden, da nutze ich doch die Gelegenheit 2 Tauchgänge in der Gilboa Quarry – Midwest’s Premier Dive Site – zu machen. Eine Quarry ist ein ehemaliger Steinbruch, also quasi ein Baggersee. Einer der örtlichen Tauchshops hat am Wochenende immer Leute am See und nach deren Auskunft soll ich einfach hochfahren, mich vorstellen und dann wird sich schon was zum Tauchen finden. So ganz überzeugt war ich nicht, aber ich bin trotzdem hochgefahren. Und tatsächlich es war gar kein Problem einen Tauchpartner zu finden. Typisch amerikanisch muss man sich natürlich zuerst anmelden und ein langes Formular ausfüllen…


Der erste Tauchgang führte mich in den flacheren Teil des Sees (Graphik oben). Dort gibt es allerhand versenkte Schätze zu bestaunen, so z.B. ein Flugzeug, ein riesiger Hubschrauber von Sikorsky, mehrere Schiffswracks (eher Boote als Schiffe) und noch ein paar Autos, einen Schulbus sowie ein Motorrad. Neben den künstlichen Artefakten gibt es natürlich auch allerhand Fische. Über dem Schulbus war ein ganzer Schwarm Regenbogenforellen, der mich total eingeschlossen hat – cool. Der zweite Tauchgang führte mich in den tiefen Teil des Sees zu einem Sattelschlepper und vor allem an einer tollen Steilwand vorbei. Diese hatte große Ähnlichkeit mit dem Bodensee, ich fühlte mich also wie zu Hause 🙂


Die Unterwasserbilder sind alle aus dem Internet…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s