Schnellzug-Dampflok 01-202 in Ulm

Eine Dampflok hat einfach Flair. Wenn sich dann auch noch ein Exemplar der berühmten Schnellzugbaureihe 01 die Ehre gibt, dann muss man einfach hin. Bei aller Begeisterung für moderne High-Tech – so eine Dampflok hat einfach Leben. Es schnauft, pufft und dampft, es zischt und pfeift und man spürt die Kraft der Maschine – da geht dem Ingenieur doch das Herz auf  😉
Für noch mehr Feeling gibt es am Ende des Berichtes ein Video…

2016_05_dampflok_01_202_08

Weiterlesen

Robin Hood in Altusried

Die Freilichtbühne Altusried ist immer einen Besuch wert. Wir waren dieses Jahr endlich auch wieder einmal dort und haben uns Robin Hood angeschaut. Leider regnete es in Strömen, was zwar den Schauspielern nicht anzumerken war, aber die Bildqualität doch sehr beeinträchtigt hat. (Hier merkt man halt doch den Unterschied zwischen einer richtigen Kamera und einem Handy…)

Die Vorstellung war toll – wie immer – insbesondere die Kampfszenen können sich wirklich sehen lassen. Hier merkt man die Handschrift einer professionellen Kampfchoreografin. Mehr als 500 Personen sind auf der Bühne zu sehen und fast alle sind Laienschauspieler aus Altusried. Wenn man es nicht weiß, man merkt es nicht.

Altusried ist definitiv eine Empfehlung und wer noch nicht da war, sollte das auf jeden Fall nachholen…

Unglaubliche 7 Mrd $ für Halloween?!?

Halloween_HeaderJawohl, ihr habt richtig gelesen. Die Ami’s gaben letztes Jahr rund 7 Mrd. Dollar für Halloween aus.  Halloween erzielt damit den zweithöchsten Umsatz nach Weihachten. Unglaublich – oder? Laut Bericht haben insbesondere Kostüme für Erwachsene und Hausdeko zum rapiden Anstieg in den letzten Jahren beigetragen. Ich muss allerdings zugeben, dass eine gewisse deutsche Familie auch ihren Beitrag dazu geleistet hat, denn wir haben natürlich auch Deko vor dem Haus. Der Großteil der Summe geht in Kostüme und sagenhafte 2 Mrd. Dollar gehen für Süßigkeiten drauf.

Happy Halloween…

 

British Invasion – Konzert im Park

Am Wochenende waren wir auf dem Abschlußkonzert der diesjährigen Sundays at Scioto Konzertserie mit British Invasion – einer Beatles Revival Band, die nicht nur Beatles spielt. Wir kannten die Band schon vom letzten Jahr aus Downtown, als sie beim Columbus Waterfire gespielt haben.

Wir waren total amerikanisch mit unserem Cooler und Campingstühlen dabei. Ganz unamerikanisch hatten wir in unseren Bechern Weißweinschorle – aber Pssssst, es ist eigentlich kein Alkohol im Park erlaubt… (auch etwas, über das ich mal schreiben will…), aber andere haben hier auch nicht nur Wasser im Glas ;-). Wir hatten auf alle Fälle unseren Spaß und bei der Zugabe „Hey Jude“ haben alle mitgesungen. Früher hätten wir wohl das Feuerzeug herausgeholt, aber diese Zeiten sind irgendwie doch vorbei.

 

Columbus Classic Auto Show

Coole Ami-Schlitten von damals und heute – das kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Alles zu sehen auf der Arthritis Auto Show. Viele Worte muss ich zu den Autos nicht verlieren…

Vor genau 2 Jahren war ich auch auf dieser Autoshow. Ich war 2 Wochen vorher nach Columbus umgezogen, wohnte im Hotel und meine Familie war noch in Deutschland. Damals war mir das noch alles fremd, vor allem die Foodtrucks, die Amerikaner mit ihren Campingstühlen auf dem Parkplatz, etc – heute ist es ganz normal und wir haben sogar unsere eigenen Stühle 😉

WaterFire in Columbus

Es ist schon toll in einer Stadt wie Columbus zu wohnen. Es gibt alle möglichen Veranstaltungen und viele davon auch noch kostenlos (wenn man mal von den 10 – 20 $ Parkgebühren absieht). Vor einiger Zeit schon war die letzte Session von WaterFire. An der Riverfront in Downtown Columbus sind Feuerschalen im Fluß verankert, die zu diesem Anlass alle in der Abenddämmerung angezündet werden. An der Uferpromenade gibt es einen Kunsthandwerkermarkt und direkt am Wasser spielt eine Band – dieses mal British Invasion, eine Band die im wesentlichen Beatles Songs und andere Lieder aus dieser Zeit spielt. Wir sind ein bisschen durch den Markt geschlendert und nach einem kleinen Abstecher zum Brunnen haben wir uns dann gemütlich an das Flussufer gesetzt und die Stimmung genossen – einfach herrlich…